Einführung

Welcome to Blender! Blender is a free and open-source 3D creation suite.

With Blender, you can create 3D visualizations such as still images, 3D animations and VFX shots. You can also edit videos. It is well suited to individuals and small studios who benefit from its unified pipeline and responsive development process.

Being a cross-platform application, Blender runs on Linux, macOS, as well as Windows systems. It also has relatively small memory and drive requirements compared to other 3D creation suites. Its interface uses OpenGL to provide a consistent experience across all supported hardware and platforms.

../../_images/getting-started_about_introduction_screenshot.jpg

Wer nutzt Blender?

Blender bietet eine große Auswahl an Werkzeugen, die es für beinahe jede Art der Medienproduktion nützlich machen. Menschen und Studios rund um die Welt nutzen es für Freizeitprojekte, Werbung und Spielfilme.

Check out the User Stories page on the Blender website for more examples.

Wichtigste Features

  • vollintegrierte 3D-Content-Creation-Suite, die eine große Auswahl an essentiellen Werkzeugen bietet, einschließlich Modellierung, Rendern, Animation & Riggen, Videoschnitt, VFX, Komposition, Texturierung, und viele Arten von Simulationen.

  • plattformübergreifend, mit einer OpenGL-Benutzeroberfläche, die auf allen großen Plattformen einheitlich (und mit Python Skripten anpassbar) ist.

  • eine qualitativ hochwertige 3D Architektur ermöglicht einen schnellen und effizienten Workflow.

  • It boasts active community support. See blender.org/community for an extensive list of sites.

  • kleine Programmgröße, optional auch portabel.

Die jüngste Version von Blender kann auf blender.org heruntergeladen werden.

../../_images/getting-started_about_introduction_postprocessing.jpg

Ein gerendertes Bild während der Postproduktion.

Blender ermöglicht die Bewältigung einer großen Bandbreite an Aufgaben und kann daher auf den ersten Blick einschüchternd wirken. Trotzdem ist es möglich, sich mit etwas Motivation und dem richtigen Lernmaterial innerhalb von wenigen Stunden mit dem Programm bekannt zu machen.

Dieses Handbuch ist dafür ein guter Start, obwohl es mehr als Referenz dient. Es gibt aber auch viele Online-Videotutorials von darauf spezialisierten Websites und einige Bücher und DVDs, verfügbar im Blender Store und in der Blender Cloud.

Trotz allem was Blender kann, bleibt es ein Werkzeug. Großartige Künstler erstellen Meisterwerke nicht durch das Herumdrücken auf Knöpfen, sondern durch das Lernen und Üben von Dingen wie menschlicher Anatomie, Komposition, Belichtung, Animationsgesetze, usw.

3D-Software wie Blender weist eine erhöhte technische Komplexität und eine Fachsprache auf, die typisch für die zugrundeliegenden Technologien ist. Ausdrücke wie UV Maps, Material, Shader, Meshes und Subdivs sind das Medium von digitalen Künstlern, und sie zu verstehen – wenn auch nur grob – wird Ihnen helfen, Blender bestmöglich zu nutzen.

So keep reading this manual, learn the great tool that Blender is, and keep your mind open to other artistic and technological areas – and you, too, can become a great artist.